Festka One Custom im Pablo Design
Text: Guido & Fotos: Fellusch

Festka One Road Custom

Festka ist tschechisch. Umgangssprachlich bedeutet Festka Bahnrad. Marketingmäßig bedeutet Festka Volltreffer. Für Michael, der sich ein Festka Road One mit einer auf ihn angepassten Geometrie und einer Custom-Lackierung im Pablo-Design aufbauen ließ, ist es das Traumrad. Wir stellen es euch in unserer neuen Reihe Szeneräder vor.

Das relativ junge Independent-Unternehmen Festka wurde 2010 von Michael Moureček, einem Ex-Profi, der von 2003 bis 2006 für ein kleines tschechisches Continental Outfit - Team Dukla Praha aus Prag - fuhr, und Ondřej Novotný, der einen bunten und eher unternehmerisch geprägten Hintergrund hat, in einer Garage am Stadtrand von Prag gegründet. Ursprünglich wollte man nur schöne Räder für sich selbst bauen. Heute fertigt Festka pro Jahr etwa 500 Rahmen, bei denen der Kunde, wenn ihm die große Auswahl an Standardgrößen und Designs nicht reichen sollte, die Geometrie und Farbgebung weitestgehend mitbestimmen kann. Bestückt werden die Rahmen mit hochwertigen Mainstreamkomponenten. Heraus kommen individuelle und bis ins kleinste Detail liebevoll gefertigte Räder für Menschen, die sicher sein können, dass ein Rad wie ihres kein anderer fährt. Soviel Individualität und Liebe hat, wie immer im Leben, allerdings ihren Preis. Und der kann hier schnell fünfstellig sein.

Mir gefielen die grafischen Elemente der Festka Pablo-Serie im Grunde schon sehr gut. Nach ein paar Mails stand dann auch das grafische Konzept für mein Festka. Michael über den Designprozess.
Das Festka One Road Custom im Ehrenhof Düsseldorf.

Festka One Custom

  • Carbonrahmen Gr. 54, Geometrie und Pablo Design ist customized
  • Carbongabel Enve 1 1/2"
  • Head set tune bubu
  • Vorbau 3t Team Alu 110 mm mit Sonderlackierung
  • Enve Lenker Compact Carbon 42 cm
  • Tretlager Rotor Ceramic Pressfit 30
  • Sattelstütze Fizik R1 Carbon 31,6 mm
  • Sattel Fizik Antares R1 Open Carbon
  • Pedale Look KEO Blade Ti Carbon
  • Gruppe komplett SRAM eTap
  • Übersetzung 50/36 vorn und 11/26 hinten
  • Laufräder Lightweight Meilenstein Clincher 2014
  • Corsa G+Isotech Faltreifen in 28 mm mit Challenge Latex-Schläuchen
  • Powermeter QUARQ
  • Gewicht Rad wie abgebildet 6,5 kg
Im Pablo-Desgin lackierter Vorbau von 3t.

Festka hat gemeinsam mit Michael nicht nur die Geometrie des Road One, sondern auch Details der Pablo-Lackierung abgestimmt

Michael suchte ein Rad um schön zu fahren. Allerdings nicht irgendein Rad. Die bekannten großen Marken waren für ihn schnell aussortiert. "Es sollte ein Rad sein, dass nicht alle anderen fahren", erklärt Michael. "Ich habe mich dann bei einigen kleinen Herstellern umgeschaut und bin letztendlich bei Festka gelandet." Die erste Kontaktaufnahme zwischen Michael und Festka erfolgte im November 2017. Danach pingpongten die E-Mails zwischen Kunden und Hersteller hin- und her. Im März 2018 war das Rad schließlich fertig und ausgeliefert. Das Feintuning hinsichtlich der Komponenten nahm Michael dann selbst vor. Interessantes Detail: Michael ist Linkshänder und hat die Bremschalthebel vertauscht, weil sich das für ihn besser anfühlte. Jetzt ist das Rad so nahe an seiner Wunschvorstellung, wie ein Rad nur eben an der Wunschvorstellung seines Besitzers sein kann. Oder doch noch nicht? "Ich habe mir noch einen anderen Front-Mount für den Radcomputer bestellt." lacht Michael. So ganz fertig ist ein Rad eben nur so lange, bis man irgendwo eine noch bessere Detaillösung sieht. Die man dann auch haben möchte.

Michael

  • 176 cm
  • 67 kg
  • Alter Mitte 40
  • lebt in Düsseldorf
  • fährt schwerpunktmässig Cyclocrossrennen

Folge Michael

Auf STRAVA Auf Instagram Rad-Net

Galerie

Links zum Artikel

Folge Turbovelos